... denn sie fanden keinen Raum in der Herberge

 

Am Punkt der größten Not anpacken, am Wohnraum für Menschen, die keinerlei Rechtsanspruch auf eine nach unseren Maßstäben menschenwürdige Unterkunft haben, ist das größte Anliegen der Christlichen Flüchtlingshilfe. Ein Befreien aus dem Ghetto-Dasein in ein normales Leben und Wohnen ist für uns unerlässlich.

Intensive Begleitung in der Eingewöhnungsphase, während des weiteren Aufenthalts und nach Abschluss des Verfahrens, sowie eine aufgeschlossene, freundliche Umgebung sind wichtig für die soziale Integration. Die Flüchtlinge in unserer Mitte sollen ein menschenwürdiges Leben führen können.

Wir engagieren uns seit über 25 Jahren in der Flüchtlingshilfe.

Unser Hauptziel ist die gute und professionelle Betreuung. Dazu gehört neben der Begleitung im Asylverfahren die Vermittlung in Schule und Ausbildung, die Beratung in allen Lebenslagen und die Zusam­menarbeit mit Kirchen, Kommune und Vereinen.

Wir sind überzeugt, dass zu einer guten Integration auch eine gute Unterbringung gehört. Wir betreiben Unterkünfte, in denen Familien und WGs in eigen­ständigen Wohneinheiten leben und Sozialarbeiter mit einem Präsenzbüro vertreten sind. Hier können sich die uns Anvertrauten gut auf das Leben in Deutschland vorbereiten.

Die CFEE wird getragen durch ihre Gesellschafter: den lokalen Kirchen, dem Caritasverband Offenbach und dem Dekanat Dreieich.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok